Beratung: +49 (0)201 5074926-5 Mo. - Fr. 09.00 - 17.00 Uhr
Kein Mindestbestellwert

Palettensofa selbst bauen - eine Anleitung

Bevor wir die Werkzeuge und Schrauben in die Hand nehmen, brauchen wir zunächst einen Plan darüber, wie das gute Möbelstück schließlich aussehen soll. Selbstverständlich kann auch ein Palettensofa eine beliebig komplexe Form haben. Um einen Plan erstellen zu können, brauchen Sie zunächst die Maße des Grundelements, das hierbei verwendet werden soll:

Übliche Maße und Aufbau einer Europalette in Millimeter

Länge: 1.200

Breite: 800

Höhe: 144

Die drei Unterstützen verlaufen quer, also parallel zur Breitseite. Während die Mittlere 145 mm breit ist, messen die Seitlichen nur 100 mm in der Breite.

Die fünf längs verlaufenden, oberen Deckbretter sind 145, 100, 145, 100, 145 mm breit und symmetrisch aufgenagelt. Mit ein wenig Mathematik ergibt sich daraus, dass die vier Lücken zwischen den Deckbrettern theoretisch jeweils 41,25 mm breit sein müssen.

Ein einfaches Palettensofa selbst bauen

Da niemand beim Hausbau mit dem Dach anfängt, soll sich auch diese Bauanleitung auf eine besonders einfache Variante des Palettensofas, also eher auf eine Palettenbank beschränken. Wer daran seine Freude findet, ist ohnehin bald in der Lage, seiner Fantasie beim Basteln freien Lauf zu lassen, um sein nächstes Projekt beliebig kompliziert zu gestalten.

Was wird für ein Palettensofa gebraucht?

  • Vier Europaletten
  • Lochbleche (200 x 60 mm), sie müssen noch unterschiedlich umgebogen werden
  • Viele Holzschrauben (im Wesentlichen 4 x 30 mm)
  • Akkuschrauber
  • Akku-Stichsäge
  • Zollstock
  • Bauhammer, mit dem Nägel einfach gezogen werden können
  • Kombizange
  • Winkel
  • Bleistift

Jetzt kann es losgehen

Für die Sitzfläche der einfachen Bank werden drei Paletten übereinandergestapelt. Soll später ein Sofa mit bequemen, dicken Auflagen gebaut werden, sollten Sie besser nur zwei Lagen aufeinanderstapeln. Die beiden unteren Paletten können direkt vorne und hinten miteinander verschraubt werden. Die obere Palette erst einmal nur vorne verschrauben.

Falls die obere Palette schon ein bisschen angegammelt ist, drehen Sie die schlechtere Seite nach hinten, weil dieser Teil im nächsten Schritt ohnehin abgeschnitten wird. Die Schnittlinie verläuft längs, unmittelbar neben dem Mittelbrett, mit dem die Sitzfläche endet. Jetzt kann die Mittelstütze unten angeschraubt werden.

Schräge Rückenlehne

Aus der vierten Palette entsteht das Rückenteil, indem auch diese der Länge nach durchgesägt wird. Dieses Mal verläuft die Schnittlinie aber nicht direkt entlang des mittleren Deckbretts, sondern gut vier Zentimeter daneben entlang des schmaleren vierten Deckbretts. Dadurch bleiben noch gewisse Laschen stehen, die wir für den stabilen Aufsatz der Rückenlehne gut gebrauchen können.

Von dem soeben abgesägten Teilstück entfernen wir mit etwas Gewalt das dünnere Deckbrett, weil wir es zur Herstellung der stabilen Stützen für die Rückenlehne brauchen. Vergessen Sie nicht, die dadurch offenstehenden Nägel zu entfernen. Es geht jetzt um drei Stützen à 500 mm Länge. Damit die Stützen nicht von der zweiten Palette abrutschen können, werden aus den Holzresten entsprechend drei Klötzchen hergestellt, die auf die hintere Kante der zweiten Palette geschraubt werden, und zwar an beiden Seiten und in der Mitte.

Des Weiteren werden noch drei kleine Brettchen mit gut 100 mm Länge benötigt, die genau gegenüber den Klötzchen an die obere, dritte Palette geschraubt werden, also dort, wo diese durchgeschnitten worden war. Sie dienen als Aufsätze für den schrägen Lehnenteil, der jetzt mit seinen überstehenden Laschen exakt passt und auf die Brettchen aufgestellt werden kann.

Damit niemand zu Schaden kommt, wird die Lehne an diesen Stellen mit den passend umgebogenen Lochblechen fixiert. Schließlich können die drei Stützen der Rückenlehne festgeschraubt werden. Zu diesem Zweck setzt sich schon mal jemand auf die Bank und lehnt sich beherzt an, um die Stützen in ihrer Position optimal einzuklemmen.

Abschließender Hinweis

Wer möchte, kann die noch verbleibenden Palettenreste als schräge Beinstütze verwenden. Dazu werden daran stirnseitig zwei Lochbleche angeschraubt, die zuvor so gebogen worden sind, dass sie sich zum schnellen, bequemen Einhängen der Beinauflage in die zweite Palette eignen.

Viel Vergnügen beim Basteln, denn jetzt können Sie Ihr Palettensofa selbst bauen. Denken Sie auch daran, dass bei solchen Arbeiten ein gut ausgestatteter Verbandskasten immer griffbereit sein sollte.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.